WLG Sarlhusen

Wasserleitungsgenossenschaft Sarlhusen

Am 15. Januar 1910 kamen in der Gaststätte "Zur Doppeleiche" 18 Sarlhusener Bürger zusammen, um die Wasserleistungsgenossenschaft Sarlhusen eG zu gründen. "Gegenstand des Unternehmens ist die Versorgung der Mitglieder mit gutem Wasser auf gemeinschaftliche Rechnung und Gefahr". Diesen Auszug aus dem Genossenschaftsregister veröffentlichte das Königliche Amtsgericht Ende Januar 1910 aus dem Genossenschaftsregister. Heute, über 100 Jahre später, gehört die WLG zu den wenigen Wassergenossenschaften im Land, die noch über eine eigene Ortsversorgung verfügen.

Von damals 33 Mitgliedern ist die Wasserleitungsgenossenschaft zwischenzeitlich auf 145 Mitglieder gewachsen und verfügt über ein eigenes Wasserwerk, über das jährlich ca. 65.000 m³ Trinkwasser gefördert werden. Die technische Betreuung des WW wird genossenschaftlich durch Vertreter des Vorstandes sichergestellt. Die kaufmännischen Belange werden seit 2012 durch die Geschäftsstelle des Wasserbeschaffungsverbandes Mittleres Störgebiet wahrgenommen.

Daten Wasserwerk Sarlhusen

Förderbrunnen:
  • 3 Stk
Fördertiefe:
  • 48 - 56 m
Aufbereitung:
  • keine
Wasserabgabe:
  • ca. 65.000 m³ / a

Vorstand

  • Hartmut Brockmann
    Hörn 9
    24616 Sarlhusen

Technische Leitung

  • Reimer Harders
    Mühlenberg 9
    24616 Sarlhusen

Satzung